25 Mai 2022

Mehr Lifestyle, mehr Genuss: Trend Outdoor Cooking

Erinnern Sie sich noch an die Zeiten, als das Grillen einfach, aber auch ein wenig langweilig war? Traditionell stand der Hausherr hemdsärmelig an einem kleinen Kohlegrill, neben sich ein wackeliges Tischchen überladen mit Grillgut und praktischen Utensilien während Familie und Gäste geduldig und mit gebührendem Sicherheitsabstand warteten. Der neue Trend Outdoor Cooking dagegen macht den Grillabend zum kommunikativen Event in wohnlichem, ästhetisch anspruchsvollem Ambiente!

Seit Urzeiten versammeln sich Menschen in kalten, dunklen Nächten um ein knisterndes Feuer, um Wärme, Gemeinschaft und Sicherheit zu spüren und Geschichten auszutauschen. Mit dieser archaischen Szene hat das Outdoor Cooking in der modernen Außenküche nur wenig gemein. Aber das glückliche Gefühl, seine kostbare Zeit mit Familie und Freunden bei einem gemütlichen Feuer und mit kulinarischen Grillgenüssen zu verbringen, ist so aktuell wie nie.

Outdoor Grill von OFYR neu bei Garpa

Kochen in der modernen Outdoor Küche geht das ganze Jahr. (Foto: Ofyr)

Unkomplizierte, zwanglose Gastlichkeit in der Outdoorküche

Herkömmlich kennen wir das Grillen so, dass es einen Grillmeister gibt, der sich wegen des Qualms etwas abseits um den Grill kümmert und dann nach und nach die Gäste bedient. Zwischendurch, oder wenn die anderen schon fertig mit dem Essen sind, darf er dann auch mal kurz etwas zu sich nehmen. Glücklicherweise gibt es neue Grills, mit denen das Outdoor Cooking zum Gemeinschaftserlebnis wird. Darum spricht unser neuer Partner und Hersteller von Premium-Grills OFYR auch grundsätzlich vom „Kochen“ im Freien und nicht vom Grillen.

Quality Time

Hier versammeln sich die Gäste um den Grill, es wird gemeinsam gekocht, gegessen, geredet und gelacht. Wir sehen, wie die Speisen garen und sind alle Teil des Geschehens. Gerade in der heutigen technisierten Welt, in der elektronischer Kontakt von überall und zu jeder Zeit möglich ist, wird uns der Wert von authentischem Beisammensein, von mit Freunden und Familie verbrachter „Quality Time“ wieder bewusst. Diese Zeit zelebrieren wir gemeinsam, genießen frisch zubereitete Speisen und lassen uns bei anregenden Gesprächen inspirieren.

Ein Abend mit Freunden - Trey Loungemöbel von Garpa

Beim Outdoor Cooking sind Gäste und Gastgeber Teil des Geschehens.

Von Familienfeier bis Geschäftstermin

Das besondere Lebensgefühl, die kostbare Lebensqualität des gemeinsamen Kochens im Freien, im eigenen Garten oder auf dem Balkon lässt sich das ganze Jahr über erleben, denn sogar an frostigen Winterabenden ist es am Grillfeuer gemütlich warm. Ob wir nun unsere Liebsten um uns scharen, mit Kollegen den Team-Spirit in privater Atmosphäre stärken oder Geschäftspartner am stilvollen Feuer selbst bewirten – ein unvergessliches Erlebnis ist allen garantiert.

Am Anfang war das Feuer

Für welche Art von Grill wir uns entscheiden, hängt von den räumlichen Gegebenheiten (eigener kleiner oder großer Garten, Balkon oder Patio) ab und von unseren persönlichen Vorlieben. Grundsätzlich gibt es vier verschiedene Möglichkeiten, Fisch, Fleisch und Vegetarisches zu grillen:

  •     Grillen mit dem Elektrogrill
  •     Grillen mit Gas
  •     Grillen mit Holzkohle
  •     Grillen mit Holz

Während die ersten beiden Varianten sicherlich raucharm und platzeffizient sind, fehlt ihnen das besondere Flair einer echten Feuerstelle. Auch hochwertige Kohle- oder Holzgrills kommen mittlerweile kompakt daher. Sie erfüllen höchste Ansprüche an Ästhetik mit stilvollem Design und bieten zudem den Zusatznutzen einer Feuerschale. Wer auf eine besonders schonende, vielseitige und gesunde Garung Wert legt, wählt einen Grill mit Grillplatte. OFYR hat Modelle mit einer der spanischen Plancha ähnlichen Grillplatte entwickelt. Dies ist eine Kochmethode mit hohen Temperaturen bis zu 300°C, bei der es keinen direkten Kontakt der Speisen mit dem Feuer oder der Glut gibt. Das vermeidet die Berührung mit unangenehmen Dämpfen und ermöglicht sogar das gleichzeitige Garen von Fleisch und Beilagen bei optimal abgestimmten Temperaturen.

Grillideen für Outdoor Grill und Outdoor Küche

Mehrere Kochtechniken gleichzeitig – das bietet ein hochwertiger Holzgrill. (Foto: OFYR)

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Mit einem ausgeklügelten System bietet das Grillen in der Outdoor Küche eine ungeahnte Vielfalt an Genuss und Zubereitungsmöglichkeiten. Das richtige Zubehör ermöglicht auch Laien das Kochen im Freien auf höchstem kulinarischem Niveau. Die neue Lyon Kollektion von Garpa offeriert neben der Plancha zum Beispiel auch einen Brazilian Grill Ring, verschiedene Grillroste und -spieße sowie professionelle Accessoires wie Ölkännchen und Lederhandschuhe und -schürze.

Grillen mit Holz – aber welches?

Profis bevorzugen Buchenholz, das zu lang glühender Holzkohle verbrennt. Aber auch Eschenholz funktioniert sehr gut. Die ideale Größe für die Holzscheite ist etwa 10 x 30 cm. Größere Holzstücke neigen zwar dazu, schnell Feuer zu fangen, brennen aber in der Regel nicht richtig ab, weil im Kegel nicht genügend Platz für Sauerstoff ist. Ideal ist trockenes Holz ohne Rinde mit einer maximalen Feuchtigkeit von 18-20%.

Planung ist alles

Für ein entspanntes Outdoor Cooking (4-5 Stunden) benötigen Sie je nach Außentemperatur und Wetterbedingungen durchschnittlich ca. 100 Liter Holz. Stapeln Sie die Holzstücke paarweise, als ob Sie ein Blockhaus bauen würden.  Die Rinde sollte nach außen zeigen, um Rauchbildung zu verhindern. Ein wichtiger Faktor für die Zeit ist die Außentemperatur, die benötigt wird, um eine Grillplatte richtig zu erhitzen. Diese Zeit kann von 25-30 Minuten im Frühling und Sommer bis zu 45-60 Minuten im Herbst und Winter reichen.

Wetterfestes Holzlager für Outdoor Grill und Outdoor Küche

Ein formschöner Wood Storage ist praktisch und dekorativ zugleich. (Foto: OFYR)

Holz braucht ein Zuhause

Die Gäste sind langsam eingetroffen, die ersten Köstlichkeiten auf der Grillplatte fangen an leise zu zischeln und verführerisch zu duften, die freudige Erwartung ist groß … Und dann ist nicht genügend Feuerholz da. Der Albtraum einer jeden Gastgeberin und eines jeden Gastgebers. Damit das nicht passiert, lohnt es sich, in ein schönes Holzregal, einen sogenannten Wood Storage, zu investieren. Hier kann das Holz trocken lagern und reifen.

Besonders edel wirken Outdoor-Möbel aus schwarz beschichtetem Stahl, die einen Holzstapel in eine attraktive Deko-Wand verwandeln. Geschickt platziert halten sie ausreichend Feuerholz für ein ungetrübtes Grillvergnügen bereit. Hochwertige Modelle bieten sogar ein aufklappbares Fach mit Platz für Werkzeuge, Grillutensilien und sonstige Gegenstände. Lyon bietet hier ein ästhetisches Gesamtkonzept, bei dem Grill und Grillmöbel wie ein Holzlager oder ein Mise-en-Place im wahrsten Sinne des Wortes aus einem Guss sind.

Cavo Loungemöbel im Abendlicht

Mit edlen Gartenmöbeln verlagern wir das Wohnzimmer nach draußen.

Die Outdoorküche für das Wohnzimmer im Garten

Im Freien grillen – oder besser: auf exklusive Weise kochen – ist ein kulinarisches Vergnügen, das im Sommer mit Feuereifer zelebriert wird. Mit erstklassiger Ausstattung und zeitlosen Garten- oder sagen wir lieber Outdoor-Wohnmöbeln lässt sich die heiß geliebte Saison auf alle vier Jahreszeiten ausdehnen. Die reduzierte Ästhetik des OFYR Grills kombiniert mit unseren Loungemöbeln aus den Serien Trey oder Cavo in puristischem Design ist „a match made in heaven“.  Im Zusammenspiel mit dem Minimalismus unserer Möbeldesigns schafft die nahezu skulpturale Formgebung des Grills ein vollständiges Outdoor-Konzept, das ganz neue Ideen des Zusammenseins im Garten eröffnet.

Hm, jetzt wird’s lecker

Was für eine Überraschung – bei unserer Recherche für diesen Artikel haben wir festgestellt, dass sich sogar mehrgängige Menüs inklusive gegrillter Desserts einfach auf der Kochplatte zaubern lassen. Ob hochwertiges Bio-Fleisch und Fisch, Vegetarisches oder Veganes, nahezu alle Gerichte sind möglich:

  •     allerlei Gemüse wie gegrillter Spargel oder Chicorée
  •     edler Hummer mit Knoblauchbutter
  •     eine würzige Paella
  •     knusprige Pizza
  •     sogar Obst wie warme Ananas oder gegrillte Banane zum Dessert

Dank des einzigartigen konischen Designs und der Form der vorgewölbten Platte ­– kombiniert mit einer geschickten Verteilung der Glut – entstehen unterschiedliche Temperaturzonen, sodass verschiedenste Speisen gleichzeitig gegart werden können. Probieren Sie es aus! Unser Rezept-Tipp:

Rezeptidee für Outdoor Cooking - Gambas

Raffiniert, schnell und einfach lecker – perfekt gegrillte Gambas. (Foto: OFYR)

Gambas mit scharfer Sauce

Zutaten:

  •     12 kleine Gambas
  •     5 Esslöffel Ketchup
  •     1 ½ Esslöffel Meerrettich
  •     1 Esslöffel Worcestershire Sauce
  •     1 Teelöffel Tabasco
  •     Saft und die geriebene Schale einer halben Limette

Zubereitung:

Für die Sauce mixen Sie Ketchup, Meerrettich, Worcestershire Sauce, Tabasco, Limettensaft und Limettenschale zusammen in einer Schüssel. Schneiden Sie die Gambas am Rücken auf und entfernen Sie die Vene. Nun die Gambas leicht mit Salz würzen und auf der Grillplatte backen/grillen, bis sie knusprig sind.  Kurze Zeit zum Ruhen beiseite stellen und anschließend mit der Sauce genießen.

Hätten Sie jetzt noch Lust auf ein kleines, aber feines Dessert? Bitte schön:

trend-outdoor-cooking-rezept-erdbeeren

Auch saisonales Obst lässt sich zu köstlichen Desserts auf dem Holzgrill zubereiten. (Foto: OFYR)

Erdbeeren mit Pedro-Ximénez, Basilikum und Pfeffer

Zutaten:

  • Erdbeeren
  • Pedro Ximénez
  • Sahneeis
  • Basilikum
  • Limetten
  • Pfeffer

Zubereitung:

Beliebige Menge Erdbeeren auf der Grillplatte in Butter backen. Mit Pedro Ximénez (oder einem anderen ­dickflüssigeren Sherry) ablöschen, und reichlich frischen Pfeffer darüber mahlen. Die Erdbeeren samt köstlicher Sauce mit dem Spatel in eine Dessertschale schieben, mit einer Kugel leckerem Vanillesahneeis krönen und mit frisch gezupften ­Basilikumblättern, etwas abgeriebener Limettenschale und frisch gemahlenem Pfeffer garnieren.

Ran an den Grill

Wenn wir Sie jetzt so richtig auf den Geschmack gebracht haben zum Thema Outdoor Cooking, hätten wir noch zwei Tipps, um vom Hobby- zum Meistergriller zu werden (Übrigens auch ein grandioses Geschenk zum Vatertag!). Es gibt mittlerweile in allen Teilen Deutschlands Grillschulen, wo Profis in Workshops in die Geheimnisse des Marinierens, Grillräucherns und Grillens einweihen. Illustre Namen wie „die Glutsbrüder“ oder „BBQ Bastards“ sind Programm. Wer es etwas weniger abenteuerlich mag, kann sich in hochkarätigen Gartencentern in die hohe Kunst des Grillens einweisen lassen. Außerdem können Sie sich auf verschiedensten Grillmessen und BBQ-Festivals Inspirationen, Fachwissen und Geschmacksproben holen.

Ein Tipp in eigener Sache: Am 24. und 25. Juni erleben Sie in unserem Showroom in Escheburg Outdoor Cooking live! Mehr Informationen finden Sie dazu in Kürze auch auf unserer Internetseite.

Jetzt interessiert uns natürlich, welches Ihr Lieblings-Grillrezept ist. Teilen Sie es doch mit uns in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.