28 Feb 2016

„Painting the modern garden: Monet to Matisse“ in der Royal Academy

Eine wunderbare Ausstellung für Kunst- und Gartenliebhaber gleichermaßen findet derzeit in der Royal Academy of Arts in London statt. „Painting the modern garden: Monet to Matisse“ versammelt über 120 Werke aus den Jahren 1860 bis 1920.

Key 87

Claude Monet, Nympheas (Waterlilies), 1914-15 , Oil on canvas, 160.7 x 180.3 cm, Portland Art Museum, Oregon. Museum Purchase: Helen Thurston Ayer Fund, 59.16 , Photo (c) Portland Art Museum, Portland, Oregon

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich überhaupt Künstler geworden bin“.  Ein Zitat von Claude Monet steht der Sammlung voran, die Beispiele zeitgenössischer Vorstellungen vom „idealen Garten“ von den Impressionisten bis zu den Vorreitern der abstrakten Malerei in den Mittelpunkt stellt.

Sie zeigt u.a. Bilder von Cézanne, Renoir, Manet, Van Gogh, Kandinsky, Klimt und Klee. Allein Claude Monet ist mit 35 Kunstwerken, darunter auch das berühmte Panorama des Seerosenteichs in Giverny, vertreten. A definite must-see!

Alle Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der fantastischen Webseite der Royal Academy, dazu Videos und Interviews mit der Kuratorin Ann Dumas, die u.a. Monets Garten in Giverny sowie auch die Gärten von Emil Nolde in Seebüll und Max Liebermann am Wannsee porträtiert.

„Painting the modern garden – Monet to Matisse“: bis zum 20. April 2016
Royal Academy of Arts
Burlington House
London
W1J 0BD

25 Feb 2015

Wettbewerb: International Garden Photographer of the Year 2015

And the winner is …

Seit 2008 werden jeweils im Februar die Sieger des Wettbewerbs „International Garden Photographer of the Year“ bekannt gegeben. Aus 18.000 Einsendungen aus 30 Ländern kürte die Jury in diesem Jahr 100 Gewinner und Finalisten. Unsere persönlichen Favoriten finden Sie hier …

International Garden Photographer of the Year – der Wettbewerb

Teilnehmen kann jeder, die Ausschreibung richtet sich an professionelle Fotografen wie Amateure gleichermaßen. Von Ende Februar bis Ende Oktober eines jeden Jahres können in verschiedenen Kategorien Motive aus den Bereichen Garten, Landschaft, Pflanzen und Wildlife eingereicht werden.

Gesamtsiegerin des Wettbewerbs 2015 wurde Magdalena Wasiczek aus Polen mit den überragenden „The Ballerinas“.

Magdalena Wasiczek - International Garden Photographer of the Year

© Magdalena Wasiczek, „The Ballerinas“ / Weitere Informationen zum International Garden Photographer of the Year unter www.igpoty.com

Die Beiträge gruppieren sich in acht Kategorien, dazu kommen Portfolios und einzelne Projekte mit Sujets wie „The Beauty of Plants“, „Beautiful Gardens“, „Wildlife in the Garden“, „Wildflower Landscapes“, „Greening the City“, „Trees, Woods, and Forests“, „Monochrome“ oder „New Shoots“.

Carol Casselden, "Autumn Colour in the Peacock Garden at Great Dixter" International Garden Photographer of the Year

© Carol Casselden, „Autumn Colour in the Peacock Garden at Great Dixter“, Gewinner in der Kategorie „Beautiful Gardens“

Ausgezeichnet werden beeindruckende Makroaufnahmen, Porträts formaler Gärten und ursprünglicher Landschaften, Momentaufnahmen von Natur in der Stadt oder fotografische Stillleben, wie in diesem Fall von der deutschen Fotografin Sibylle Pietrek.

© Sibylle Pietrek - "Vase with Dahlias" International Garden Photographer of the Year

© Sibylle Pietrek, „Vase with Dahlias“. 2. Platz „The Beauty of Plants“

1645_Disher

© Many Disher, „Anemone Dream“, Finalist „Monochrome“

Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch eine qualifizierte Bewertung seiner Aufnahmen. Verantwortlich für die Prämierung ist eine renommierte Jury, zu der so bekannte Gartenfotografen wie Clive Nichols und Andrew Lawson, Vertreter der Royal Botanic Gardens Kew in London, des National Trust, der Royal Photographic Society sowie Redakteure des englischen Magazins „Gardens Illustrated“ gehören.

© Don Rice, "Aristolochia", Finalist "Monochrome" International Garden Photographer of the Year

© Don Rice, „Aristolochia“, Finalist „Monochrome“

Traditionell werden die 100 besten Motive nach der Preisverleihung in Kew Gardens ausgestellt und gehen im Anschluss auf „Tournee“ durch Großbritannien und Europa. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen im Rahmen des Wettbewerbs – unter anderem zeigt eine Ausstellung auf Schloss Dennenlohe die Gewinnermotive aus 2014 – finden Sie hier.

© Carolyne Barber, "Is She Local?" International Garden Photographer of the Year

© Carolyne Barber, „Is She Local?“, Spezialpreis „New Shoots“

International Garden Photographer of the YearMehr Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie hier, Hinweise zur Registrierung und Teilnahme in 2015 an dieser Stelle.

 

01 Dez 2014

Vortrag: Die schönsten Gärten Englands

Einen Vorteil haben diese grauen, nebligen und kühlen Tage, an denen im Garten nicht mehr viel zu tun ist. Man kann sich guten Gewissens den Vortragsprogrammen der verschiedenen Institutionen im Bereich der Gartenkultur widmen, sich inspirieren lassen und schon einmal die nächsten Reiseziele planen. Sehr gespannt bin ich auf die Adventveranstaltung der DGGL – Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur – in Hamburg. Am 11. Dezember präsentiert Herwyn Ehlers im Stavenhagenhaus „Die schönsten Gärten Englands“ … A definite must!

Die schönsten Gärten Englands

Wollerton Old Hall © Foto Herwyn Ehlers

Die schönsten Gärten Englands

Die angekündigte Auswahl berühmter Gärten lässt Raum zum Träumen – „Sissinghurst Castle Garden“, „Hidcote Manor“, „David Austin Roses“ und „Montisfont Abbey Garden“ … die bekannten Namen wecken schon jetzt die Vorfreude auf die Veranstaltung im stilvollen Ambiente, bei Kerzenschein und Punsch und sehr viel Leidenschaft für Großbritannien. Sie ahnen, warum mir das Thema so gefällt …

Die schönsten Gärten Englands - Packwood House

Packwood House © Foto Herwyn Ehlers

Auch der Begleittext zum virtuellen Besuch der Traumgärten liest sich verheißungsvoll: „Herwyn Ehlers hat sie alle bereist und die schönsten Fotos zu einem Vortrag zusammengestellt, der uns ganz nebenbei auch Einblick in Land, Kultur und Gartenkultur der grünen Insel geben wird.“

Ort:  Die schönsten Gärten Englands, Lichtbildvortrag von Herwyn Ehlers, Donnerstag, 11. Dezember 2014, 19:00 Uhr, Stavenhagenhaus in Großborstel, Frustbergstraße 4, 22453 Hamburg

Die schönsten Gärten Englands - Packwood House

Packwood House © Foto Herwyn Ehlers

Mehr Informationen zu den interessanten, bundesweiten Veranstaltungen der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Vortragenden erhalten Sie hier.

Die schönsten Gärten Englands - Powis Castle

Powis Castle © Foto Herwyn Ehlers

 

24 Nov 2014

Going to „Sleep“: Garpa auf der Messe für Hoteldesign in London, 26.-27. November

Der Objektbereich von Garpa präsentiert sich auf der internationalen Fachmesse für Design- und Architekturtrends im Bereich Hotellerie und Gastronomie.  Die Veranstaltung mit Konferenz und Ausstellung findet vom 26.-27. November im Londoner Business Design Centre, 52 Upper Street, Islington, London N1 0QH statt.

Mehr Informationen zum Event finden Sie hier. And so to London … Weiterlesen

16 Mai 2014

„In England, um glücklich zu sein“ – Teil 4

Gartenkunst. Künstlergärten. Sie sind kreatives Spielfeld und natürlicher Gegenentwurf, Ausdruck ihrer Epoche und erschaffen sich selbst stets von Neuem. Wie formuliert es Derek Jarman in einem Interview: „… gardening is entering into another time…“ Zeitsprünge begleiten auch den letzten Teil unserer Reise: bei dem Besuch einer mittelalterlichen Burgruine, eines Cottage aus dem 14. Jahrhundert, der Häuser von Virginia Woolf und Vanessa Bell in Sussex und der modernen Schaugärten der Royal Horticultural Society (RHS) in Wisley bei London.

 5. Tag: Scotney Castle und Alfriston Clergy House

Schloss und Burgruine von Scotney Castle gelten als eine der romantischsten Anlagen Englands. Im Frühjahr blühen in dem weitläufigen Gelände Rhododendren, Azaleen und zahlreiche Arten des Berglorbeers (Kalmia). Sie befindet sich ebenso im Besitz des National Trust wie Alfriston Clergy House, das als erstes Gebäude überhaupt 1896 von der gemeinnützigen Organisation erworben und restauriert wurde. Ein kleines Idyll mit Obstgarten und typischem Potager vor Fachwerk und Reetdach.

Gartenreise durch Südengland - Scotney Castle

Burgruine mit Wassergraben, Scotney Castle, Lamberhurst, Kent

Gartenreise durch Südengland - Scotney Castle

Schwertlilien vor Scotney Castle

Gartenreise durch Südengland - Alfriston Clergy House

Potager (Gemüsegarten) von Alfriston Clergy House, East Sussex

Gartenreise durch Südengland - Alfriston Clergy House

Anzuchttopf („forcer“) aus Ton, Alfriston Clergy House

6. Tag: Monk’s House und Charleston Farmhouse

Eine besondere Empfehlung, nicht nur für Literaturinteressierte, sind die Häuser und Gärten von Virginia Woolf und ihrer Schwester Vanessa Bell in Sussex. Sie waren über mehrere Jahrzehnte Wohnort und Treffpunkt von Künstlern und Intellektuellen der Bloomsbury Group. Und so wandelt man durch die gleichen Räume wie John Maynard Keynes, Leonhard Woolf, Lytton Strachey, Roger Fry oder E.M. Forster, bewundert farbig bemalte Möbel und Wände, gestaltete Textilien und Keramiken und steht am Ende einer inspirierenden Führung in Charleston fasziniert im lichtdurchfluteten Atelier der Künstler Vanessa Bell und Duncan Grant. Highly recommended! 

Gartenreise durch Südengland - Monk's House

Bienenstöcke im Garten von Monk’s House, Rodmell, East Sussex

Gartenreise durch Südengland - Monk's House

Büste von Virginia Woolf, Monk’s House

Gartenreise durch Südengland - Monk's House

Rosen und Lupinen im Garten von Monk’s House

Gartenreise durch Südengland - Charleston Farmhouse

Charleston Farmhouse, Firle, East Sussex © Martina Hancke

Gartenreise durch Südengland - Charleston Farmhouse

Euphorbien und Iris im Garten von Charleston Farmhouse

Gartenreise durch Südengland - Charleston Farmhouse

Noch einmal Allium, vor Tulpen und Buchsbaumwellen, Charleston Farmhouse

Am 20. Mai 2014 beginnt die diesjährige Chelsea Flower Show in London, ausgerichtet von der Royal Horticultural Society, deren Schaugärten in Wisley, Surrey, uns am letzten Tag unserer Gartenreise durch Südengland noch einmal zum Staunen bringen. Großbritannien verabschiedet sich mit Regen und so genießen wir nur einige Stunden in diesem großartigen Garten, der mit seiner Vielzahl von gestalteten Beeten, mit Gemüsegarten, Bonsaisammlung, Steingarten, Gewächshäusern, Versuchsfeldern, Wiesen, Ponds und Parkarealen ein absolutes Muss ist. We will be back!

Gartenreise durch Südengland - RHS Garden Wisley

Camassia (Prärielilien) im RHS Garden Wisley, Surrey

Sie finden zu allen aufgeführten Gärten (mit Ausnahme von Prospect Cottage) im jeweiligen Artikel Links zu einer Webseite mit weiterführenden Informationen. Weitere Gärten, die wir besucht haben und gern empfehlen:

Pashley Manor Gardens: mit jährlich stattfindender, exklusiver Tulpenschau

Hole Park: mit besonders schönem „Bluebell Walk“ im April/Mai