Katalog kostenlos anfordern

Unser Katalog führt Sie durch die verschiedenen Stilwelten der Garpa Kollektion, eröffnet Garteneinblicke und gibt Anregungen für die individuelle Gestaltung wohnlicher Lebensräume im Freien.

Jetzt kostenlos anfordern

Lieblingsplätze mit persönlichen Qualitäten

In aller Ruhe. Ganz in Familie. Oder in bester Gesellschaft. Offen für vieles. Oder vollkommen der Welt entrückt. Es gibt Orte, die uns magisch anziehen. Möbel, die es uns gerade dort besonders bequem machen. Und Situationen, in denen einfach alles stimmt. Einige davon möchten wir Ihnen vorstellen.

Schöne Momente, die überdauern.

Mit Möbeln, deren handwerkliche Qualität Generationen überdauert. Gestaltet aus Formen, die sich dem Zeitgeist entziehen und in ihrer klassischen Modernität stets aktuell bleiben. Und vor allem: gebaut aus hochwertigen Materialien und mit einer Haltbarkeit, der auch ein unbeschwert spielendes Kind oder ein turbulentes Gartenfest nichts anhaben können.

Die Serie Benton ist ein gutes Beispiel für diese unbeschwerte Werthaltigkeit. Aus einem Guss gezeichnet, offenbart sich die Gestaltungsidee in der luftigen Linienführung. Schaut man näher hin oder nimmt einfach Platz, spürt man die Liebe zum Detail: Das Design ist raffiniert und dennoch extrem stabil, und die bequemen Rückenpolster sind nach einem Regenschauer schnell wieder getrocknet.

So wird Benton im Handumdrehen zu einem Lieblingsmöbel, das die gesamte Philosophie von Garpa in sich trägt. Die Einheit von Form und Funktion, aber vor allem: die Leichtigkeit, mit der eine Terrasse oder der Freisitz im Garten zur vollwertigen Erweiterung des gestalteten Lebensbereichs wird. Bequem ohne Kompromisse und dabei so gut gestaltet, wie es geliebte Möbelstücke verdienen.

Familie bedeutet für Garpa immer Verantwortung – auch für den Planeten. Das zertifizierte Teakholz, das wir verarbeiten, stammt ausschließlich von Plantagen. Zur Nachhaltigkeit gehört die enorm lange Nutzungsspanne, in der sich unsere Kunden und ihre Kinder mit unseren Möbeln wohlfühlen. Verbunden mit einer großzügig bemessenen Garantie und der Gewissheit, Ersatzteile auch nach langer Zeit noch nachbestellen zu können. Ganz unkompliziert, freundlich und schnell.

Kombinationen die einfach passen

Wer die fröhliche Stimme von Katja Appiah am Telefon hört, freut sich schon auf die Möbel, die bald den Garten oder die Terrasse bereichern werden. „In der Kundenbetreuung von Garpa zu arbeiten, ist ein Vergnügen: Ich habe schließlich meistens mit Menschen zu tun, die voller Vorfreude sind“, sagt Katja Appiah, die jedes einzelne Produkt genauestens kennt und entsprechend sicher zu allen Fragen von Auswahl und Lieferung Rede und Antwort stehen kann. Mit besonders viel Begeisterung dann, wenn es um die Farben und Webarten der neuen Kissenkollektionen geht. „Oft bin ich auch bei der Beratung gefragt und helfe dabei, Kombinationen zusammenzustellen, die optisch und räumlich gut zueinander passen. Zum Glück kann ich kostenlose Ansichtslieferungen anbieten – das ist ein großes Plus.“

Sie ist schon lange Teil unserer Markenfamilie und gab ihre Begeisterung für Garpa an die nächste Generation weiter: Inzwischen ist ihre Tochter Louisa im Team unserer Kommunikationsabteilung und entwickelt Ideen, wie wir die Produkte, die sich analog so gut anfühlen, in einer digitalen Form präsentieren können, die den Funken überspringen lässt.

Gibt es für die beiden auch ein Lieblingsprodukt? Natürlich – aktuell ist es die Serie Valencia Lounge, für die beide schwärmen. Warum? „Klar, wir haben als Mutter und Tochter einen unterschiedlichen Geschmack“, findet Louisa: „Aber die interessante und trotzdem schlichte Form von Valencia funktioniert über Generationen hinweg. Und wie bequem die großen Polsterflächen sind, sieht man sofort.“

Das Bauhaus und Metall

Das Sehen und Fühlen sind getrennte Sinnesreize. Wenn beides zusammenpasst, entsteht perfekte Harmonie.

„Meine Lieblingsplätze haben Struktur und eine klare Ordnung, vielleicht hat das mit meinem Beruf zu tun“, lacht Spyridon Zervas, der bei Garpa für das Controlling zuständig ist. Sein Herz schlägt für geradlinige Möbel und ein filigran möbliertes, luftiges Ambiente. Gestalterisch gehört seine Vorliebe der klassischen Moderne und ihrer schnörkellosen Formensprache.

Am liebsten ist es ihm, wenn er nach Feierabend die Lektüre ins Freie verlegen kann. Mit einem Bücherstapel auf dem Tisch und bequemen Armlehnen, die für entspanntes Sitzen sorgen. Die Designprinzipien des Bauhauses standen Pate bei der Gestaltung von Bolero, einer Linie, die die Optik von sanft glänzendem Edelstahl mit der natürlichen Holzoberfläche von Teakleisten verbindet.

„Das eigentlich Faszinierende“, findet er jedoch, „ist der Schritt von der zweidimensionalen Geometrie zum dreidimensionalen Objekt.“ Jede einzelne Leiste der Sitzflächen und Rückenlehnen und die Armlehnen sind ergonomisch geformt und sorgen für optimalen Sitzkomfort. „Das Leben in der Stadt ist schnell, und umso wichtiger ist es, sich selbst Freiräume zu gestalten, in denen dieser Takt verlangsamt wird. In meinem Umfeld wünsche ich mir deshalb keine Reizüberflutung, sondern Formen von Bestand und eine wohlstrukturierte Ordnung, die sich auf das Wesentliche konzentriert.“

Erlesene Momente

Die Gestaltung des Gartens ist die vielleicht interessanteste Aufgabe, der man sich stellen kann. Weil dieses Stück Erde bei allen kreativen Ideen immer selbst Hand anlegt: Die Witterung bleibt unplanbar, die Pflanzen entwickeln in ihrem Wachstum eigene Wege, und plötzlich ist ein Nest in dem Strauch, der eigentlich weichen sollte. Diese vielen überraschenden Unwägbarkeiten auch als Glück zu verstehen – davon handelt das Buch, das ich auf meinem Lieblingsplatz hinter dem Haus lese. Und die Gestaltungsfreude im Garten hört schließlich längst nicht bei der Anlage von Beeten und Rabatten auf: Wie richtet man sich sein ganz persönliches „Freiluftwohnzimmer“ so ein, dass auch Stühle und Tische dem eigenen Geschmack entsprechen?

Diesem Thema widmet sich Kerstin Trott im Marketing von Garpa seit Jahren, für sich selbst hat sie die ideale Lösung in Fontenay gefunden. Eine elegante Linienführung, die an die Klassiker aus den bürgerlichen Villengärten des 19. Jahrhunderts erinnert – mit dem Komfort, den moderne Handwerkskunst möglich macht. Jede Holzleiste ist für perfekten Sitzkomfort individuell geformt, und der Klappmechanismus macht das Verstauen im Winter ganz leicht. „Dank des Materials Teak ist die Saison allerdings lang“, freut sich Kerstin Trott, „der Regen, der so wichtig für die Pflanzen ist, kann den Möbeln nichts anhaben.“

Wenn Ideen wachsen

„Weil ich so gerne mit den Händen arbeite – Pflanzen beschneide, Setzlinge eintopfe – hat sich der Pflanztisch Potting Bench in kürzester Zeit zu meinem liebsten Ort im Garten entwickelt“. Für Maike Graalmann ist ihr Grundstück auch ihr persönlicher Werkraum unter freiem Himmel, und weil auf ihrer mit Zink ummantelten Arbeitsfläche stets Pflanzen blühen, ist diese ein natürlicher Teil der Gartengestaltung.

„Was in großen Parkanlagen die Sichtachsen und Blickfänge sind, kann ich auf kleinerem Raum auch mit Pflanzkästen, Rankhilfen und dekorativen Elementen realisieren“, erklärt sie. Und natürlich ist der eigene Garten vor allem auch eine Ruhezone, in der es sich nach getaner Arbeit bestens entspannen lässt. Die Größe des Gartens ist dabei für sie nicht alles – mit einer klugen Beobachtung des Sonnenverlaufs lässt sich so auch in einer spätnachmittags beschienenen Nische noch ein zusätzlicher Platz für einen Liegestuhl einplanen.

Gewinnen Sie Ihren Lieblingsplatz

Wir möchten mit Ihnen tauschen, und das könnte sich für Sie lohnen: Zeigen Sie uns doch einmal den liebsten Platz Ihres Zuhauses. Das kann Ihr Balkon oder Ihre Terrasse sein oder einfach der Ort in Ihrem Garten, an dem Sie sich am wohlsten fühlen.

Fotowettbewerb

Lieblingsplätze zum Blättern

In unserem Journal sprechen wir über unsere Lieblingsplätze, schöne Momente mit der Familie und über gestaltete Lebensbereiche im Grünen.

Journal 2020