PAN Gewebe

Spannende Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte: Grazile Garpa Klassiker liefern neuen Stoff für ein modernes Sommermärchen. Die Edelstahlgestelle von Pan garantieren stabile Rahmenbedingungen für den Stilwechsel. Ihre wetterfeste Gewebebespannung interpretiert das ikonische Design überraschend anders.

Wandelbare Leichtigkeit

Die filigranen Kufen gleichen dem Pan Originalmodell. Der von der Sitzschale in die Rückenlehne übergehende Edelstahlrahmen integriert die Mechanik, die das Gewebe unter Spannung hält. Sanfte Naturtöne changieren in ihren Farben, diagonal verlaufende Stepplinien zitieren optisch die Schnürung des Klassikers. Markantes Detail sind seitlich eingelassene Schrauben – eine Reminiszenz an das Auto- und Flugzeugdesign der 1960er-Jahre.

PAN

Die Sonne wirft filigrane Schattenmuster auf den warmen Boden. Transparente Möbel lassen das Licht hindurch – es scheint, als hätten sie dafür zarte Saiten aufgezogen. Ihre markante Schnürung erinnert an Designikonen. Ob vor Stahl und Glas oder zwischen Natur und Stein – Pan bringt enorme Spannkraft mit.

Minimalismus ist zeitlos: Die feinen Linien der Pan Stühle entwickeln grafische Anmut.

Sie vereinen Leichtigkeit mit Stabilität und Purismus mit Komfort. Für ihre Bespannung wird eine hochwertige Kunststofffaser durch dekorative Ösen im Edelstahlgestell geführt. Die elastische, fast dreidimensional wirkende Schnürung passt sich mustergültig der Körperkontur an und bleibt auch bei Dauerbelastung gut in Form. Pan Stühle gibt es in den Farben Weiß, Braun und Graphit, mit und ohne Armlehnen. Leicht zu stapeln sind sie alle.

BLAUPAUSE am Pool

Dem Himmel sei Dank: Für helle Tage und unbeschwerte Zeit. Transparente Möbel halten den Sommer mühelos in der Schwebe. Wie zartbesaitet wirkt ihre Schnürung, dabei ist sie von enormer Spannkraft.

Heute ist Ruhetag

Auch Minimalisten schätzen Komfort – und ruhen sich gern auf schnörkellosen Ideen aus. Zum Beispiel auf einer Liege, deren Vorbild ein eleganter Federstrich gewesen sein mag. 

Aus einer schwungvollen Linie entwickelte der Designer seinen Entwurf: Eine Liege, die sich auf Wesentliches konzentriert und nichts als Ruhe verheißt.

Ihre Rückenlehne hat fünf einstellbare Stufen, nach dem Sonnenbad kann man sie flach zusammenklappen. Auflagen mit bequemer Nackenrolle werden auch von Minimalisten geschätzt.

 

PAN Hochlehner

Mit extrabreiter Sitzfläche und zweifach verstellbarem Rückenteil verführt der Hochlehner zum Ausspannen – ein Genuss, den ein angestellter Hocker noch verlängert. Von Kopf bis Fuß gibt es dafür weiche Polster, Nackenkissen inklusive. Hochlehner eignen sich vorzüglich als Einzelgänger. Genauso gern leisten sie den Stühlen bei Tisch Gesellschaft, passen mit ihnen in eine Reihe oder Runde und lassen sich wie diese platzsparend stapeln.

Edelstahl beweist Format.

Tische in vielen Größen, gebürstet oder mit graphitgrauer Pulverbeschichtung, empfehlen sich als Begleiter für Pan. Die rechteckigen Portland Modelle sind als feste oder ausziehbare Varianten erhältlich; Ronda Mittelfußtische gibt es in drei Größen. Platten aus Teak oder Kunstharz ermöglichen vielfältige Kombinationen, für Ronda stehen auch weiße Steinkeramikplatten mit marmorgleicher Maserung zur Wahl.

Produkte filtern Filtern Sortieren Sortieren
  • Sortieren nach