Zurück

Pan

Alles wirkt filigran. Selbst der junge Wald, der das Refugium abschirmt. Schlanke Bäume und maigrüne Blätter schicken flirrendes Licht und tanzende Schatten herüber auf die Terrasse. Dazu malt die Sonne grafische Muster auf den warmen Steinboden. Sieht aus, als hätten die Stühle eigens für dieses Spiel zarte Saiten aufgezogen. Dabei steckt eine enorme Spannkraft in der markanten Schnürung, mit der Pan den Blick ins Grüne freigibt.

 

Minimalismus ist zeitlos:

Pan Stühle erinnern an Designikonen. Ihre feinen Linien entwickeln grafische Anmut.


Die stapelbaren Leichtgewichte sind mit einer hochwertigen Kunststofffaser bespannt, deren straffe, fast dreidimensional wirkende Schnürung sich mustergültig der Körperkontur anpasst und auch bei Dauerbelastung in Form bleibt.

Pan gibt es mit und ohne Armlehnen aus Teak sowie als Hochlehner mit passendem Hocker.

Gespannte Erwartung. Auch Minimalisten schätzen Komfort – und ruhen sich gern auf schnörkellosen Ideen aus. Zum Beispiel auf einer Liege, deren Vorbild ein eleganter Federstrich gewesen sein mag. 

 

Aus einer schwungvollen Linie entwickelte der Designer seinen Entwurf: Eine Liege, die sich auf Wesentliches konzentriert und nichts als Ruhe verheißt. Luxus ist auch, dass man sie nach dem Sonnenbad flach zusammenfalten kann. Das elastische Kunststoffgeflecht passt sich der Körperkontur an und bringt enorme Spannkraft mit. Die Rückenlehne ist fünffach verstellbar, für die Bauchlage auch ganz flach. Ein zusätzlicher Genuss: Auflagen mit bequemer Nackenrolle.

Produkte filtern Filtern Sortieren Sortieren
  • Sortieren nach