28 Feb 2016

„Painting the modern garden: Monet to Matisse“ in der Royal Academy

Eine wunderbare Ausstellung für Kunst- und Gartenliebhaber gleichermaßen findet derzeit in der Royal Academy of Arts in London statt. „Painting the modern garden: Monet to Matisse“ versammelt über 120 Werke aus den Jahren 1860 bis 1920.

Key 87

Claude Monet, Nympheas (Waterlilies), 1914-15 , Oil on canvas, 160.7 x 180.3 cm, Portland Art Museum, Oregon. Museum Purchase: Helen Thurston Ayer Fund, 59.16 , Photo (c) Portland Art Museum, Portland, Oregon

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich überhaupt Künstler geworden bin“.  Ein Zitat von Claude Monet steht der Sammlung voran, die Beispiele zeitgenössischer Vorstellungen vom „idealen Garten“ von den Impressionisten bis zu den Vorreitern der abstrakten Malerei in den Mittelpunkt stellt.

Sie zeigt u.a. Bilder von Cézanne, Renoir, Manet, Van Gogh, Kandinsky, Klimt und Klee. Allein Claude Monet ist mit 35 Kunstwerken, darunter auch das berühmte Panorama des Seerosenteichs in Giverny, vertreten. A definite must-see!

Alle Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der fantastischen Webseite der Royal Academy, dazu Videos und Interviews mit der Kuratorin Ann Dumas, die u.a. Monets Garten in Giverny sowie auch die Gärten von Emil Nolde in Seebüll und Max Liebermann am Wannsee porträtiert.

„Painting the modern garden – Monet to Matisse“: bis zum 20. April 2016
Royal Academy of Arts
Burlington House
London
W1J 0BD

18 Mai 2015

1. Lange Nacht der Bodenseegärten

Für uns Nordlichter bleibt es wohl eher ein Traum, aber für die „1. Lange Nacht der Bodenseegärten“ lohnt sich auch ein weiter Weg. Zur ersten Veranstaltung am 13. Juni 2015 öffnet eine Vielzahl bekannter Gärten, Parks und privater Refugien ihre Pforten und schafft die perfekte Kulisse für einen lauen Sommerabend …

Die Lange Nacht der Bodenseegärten

Musik, Lesungen, Märchenerzählungen und Führungen zur „blauen Stunde“ stehen auf dem Programm der 18 teilnehmenden Gärten in Deutschland und der Schweiz, die zum Netzwerk „Bodenseegärten“ gehören. Darin haben sich 2013 unter anderem so geschichtsträchtige Anlagen wie die Insel Mainau, die Klöster Reichenau und Ittingen, die Schlösser Salem und Wartegg sowie Privatgärten rund um den Untersee und im Kanton Thurgau zusammengeschlossen.

Kartause Ittingen, Lange Nacht der Bodenseegärten

Blick hinab auf die Kartause Ittingen © Kartause Ittingen

Ob „Klang und Kunst im Kreuzgarten“, Live-Jazz in der Parklandschaft, „Nächtliche Klänge zwischen Rosen“, Lampionführung, Filmprojektionen auf der Schlossmauer oder Reisegeschichten aus Nepal – die meisten Veranstaltungen an diesem Abend können nur nach vorheriger Anmeldung besucht werden. Alle Informationen dazu sowie die Webseiten der offenen Gärten finden Sie hier

BODENSEEGAERTEN | Garten Böhler

Garten Böhler auf der Reichenau © Bodenseegärten

Eine weitere Lange Nacht der Bodenseegärten findet am 12. September 2015 in der Region statt.

BG_Lange_Nacht_der_Bodenseegarten_-_Mainau,_10x15cm,_300dpi,_Nachweis_Achim_Mende

Insel Mainau © Achim Mende

Mehr Informationen zu Zielsetzung und Programmen der Bodenseegärten finden Sie hier. Anziehend für uns Nordländer sind sie in jedem Fall. Wir wünschen einen traumhaften Abend …

Garten-Gillian-Epp_front_large

Anwesen Epp in Allensbach © Gillian Epp

01 Dez 2014

Vortrag: Die schönsten Gärten Englands

Einen Vorteil haben diese grauen, nebligen und kühlen Tage, an denen im Garten nicht mehr viel zu tun ist. Man kann sich guten Gewissens den Vortragsprogrammen der verschiedenen Institutionen im Bereich der Gartenkultur widmen, sich inspirieren lassen und schon einmal die nächsten Reiseziele planen. Sehr gespannt bin ich auf die Adventveranstaltung der DGGL – Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur – in Hamburg. Am 11. Dezember präsentiert Herwyn Ehlers im Stavenhagenhaus „Die schönsten Gärten Englands“ … A definite must!

Die schönsten Gärten Englands

Wollerton Old Hall © Foto Herwyn Ehlers

Die schönsten Gärten Englands

Die angekündigte Auswahl berühmter Gärten lässt Raum zum Träumen – „Sissinghurst Castle Garden“, „Hidcote Manor“, „David Austin Roses“ und „Montisfont Abbey Garden“ … die bekannten Namen wecken schon jetzt die Vorfreude auf die Veranstaltung im stilvollen Ambiente, bei Kerzenschein und Punsch und sehr viel Leidenschaft für Großbritannien. Sie ahnen, warum mir das Thema so gefällt …

Die schönsten Gärten Englands - Packwood House

Packwood House © Foto Herwyn Ehlers

Auch der Begleittext zum virtuellen Besuch der Traumgärten liest sich verheißungsvoll: „Herwyn Ehlers hat sie alle bereist und die schönsten Fotos zu einem Vortrag zusammengestellt, der uns ganz nebenbei auch Einblick in Land, Kultur und Gartenkultur der grünen Insel geben wird.“

Ort:  Die schönsten Gärten Englands, Lichtbildvortrag von Herwyn Ehlers, Donnerstag, 11. Dezember 2014, 19:00 Uhr, Stavenhagenhaus in Großborstel, Frustbergstraße 4, 22453 Hamburg

Die schönsten Gärten Englands - Packwood House

Packwood House © Foto Herwyn Ehlers

Mehr Informationen zu den interessanten, bundesweiten Veranstaltungen der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Vortragenden erhalten Sie hier.

Die schönsten Gärten Englands - Powis Castle

Powis Castle © Foto Herwyn Ehlers

 

24 Nov 2014

Going to „Sleep“: Garpa auf der Messe für Hoteldesign in London, 26.-27. November

Der Objektbereich von Garpa präsentiert sich auf der internationalen Fachmesse für Design- und Architekturtrends im Bereich Hotellerie und Gastronomie.  Die Veranstaltung mit Konferenz und Ausstellung findet vom 26.-27. November im Londoner Business Design Centre, 52 Upper Street, Islington, London N1 0QH statt.

Mehr Informationen zum Event finden Sie hier. And so to London … Weiterlesen

07 Nov 2014

Vortrag: Mit Goethe im Garten

Gern weisen wir auf eine Veranstaltung der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens Hamburg e.V. hin. Am Donnerstag, den 13. November 2014, referiert die Literaturwissenschaftlerin Dr. Renate Hücking zum Thema:

„mit Goethe im Garten“

Goethe_im_Garten_Callwey_11-584x390

Aus dem Buch „mit Goethe im Garten“ © Foto Marion Nickig / Callwey Verlag

„Goethe war nicht nur ein herausragender Dichter, sondern auch ein begeisterter Naturwissenschaftler und Pflanzenliebhaber. Mitten in Weimar besaß er den Hausgarten am Frauenplan und einen ländlichen Garten rund um ein altes Gartenhäuschen an der Ilm. Die Gärten waren sein ganz persönliches Eldorado und Orte der Inspiration.

Goethe_im_Garten_Callwey_12-584x390

Aus dem Buch „mit Goethe im Garten“ © Foto Marion Nickig / Callwey Verlag

Vor dem Hintergrund der bürgerlichen Gartenlust um 1800 wird die Autorin Goethes Gärten und die seiner Weimarer Freunde vorstellen: Wie wurden die Gärten genutzt? Welche Blumen und welches Gemüse wuchsen dort? Und was hat es mit den „Blumisten“ auf sich? Die Fotos der bekannten Gartenfotografin Marion Nickig werden den Vortrag illustrieren.“

Ort: Botanischer Garten Hamburg e.V., Biozentrum Klein Flottbek, Ohnhorststraße 18, 22609 Hamburg, Carl-von-Linné Hörsaal, Beginn: 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen und Hinweise zu den kommenden Vorträgen zum Thema „Gartenkunst und Blumenliebe“ im Botanischen Garten Hamburg e.V. finden Sie hier.

Goethe_im_Garten_Callwey-150x167

 

 

Von Renate Hücking ist 2013 das Buch „mit Goethe im Garten“ im Callwey Verlag erschienen. 160 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag.

 

 

19 Okt 2014

Ausflugstipp: Arboretum Ellerhoop

Wir wollen Farbe: Noch einmal ein Wochenende mit milden Temperaturen – mitten im Oktober. Kurzfristig entscheiden wir uns für einen Besuch im Arboretum in Ellerhoop bei Pinneberg, traditionell die Region der Baumschulen in der Nähe von Hamburg. Hier ist auf einem großzügigen Gelände aus einer wissenschaftlichen Sammlung von Gehölzen ein wunderschöner Park mit über 4000 Baumarten und Pflanzensorten entstanden.

Weiterlesen